Unsere Seite wird momentan überarbeitet!

zur Startseite
Wir über uns

Unsere Bereiche

Angebote

Neuigkeiten

Partner & Links

Kids & Teens

Kontakt
Übersicht der Förder- und Erlebnisangebote
Haltender Alltag
Kinder mit Pferden Stark machen
Heilpädagogischer Fachdienst
Musikförderung
Beschulung
Projekte
Individuelle Zusatzleistungen

Brauchen Sie Hilfe bei der Suche



Heilpädagogisch - therapeutische
Kinder- und Jugendhilfeeinrichtung  

Landhaus "Am Wiesgrund" GmbH
Obertrogen 3, 88171 Weiler-Simmerberg


Tel.:08387/ 99 2 48
Fax:08387/ 99 2 49
Mail:info@amwiesgrund.de




















Kinder mit Pferden Stark machen


Neben dem Bereich der Freizeitgestaltung mit Pferden bieten wir auch das heilpädagogisch orientiertes Arbeiten mit Pferden in der Einzel- und Kleingruppenförderung an. Bei dieser Arbeit steht nicht die reiterliche Ausbildung, sondern die individuelle Förderung im Vordergrund. Im Umgang mit dem Pferd wird der Mensch ganzheitlich angesprochen: körperlich, geistig, emotional und sozial. Die Erfahrungen, Erfolge und vor allem die Begeisterung der Kinder und Jugendlichen sprechen für sich. Die allgemeine Arbeit mit den Pferden ist im Pflegesatz enthalten, die intensive Einzelförderung wird nach Genehmigung durch den Kostenträger aufgrund der Notwendigkeit / Hilfeplanung gesondert abgerechnet.

Heilpädagogisch orientiertes Arbeiten mit Pferden (HPOA) ist eine pädagogisch-psychologische Interventionsform, in der Kinder und Jugendliche über das Medium Pferd positive psychosoziale Verhaltensweisen entwickeln und Defizite im motorischen und kognitiven Bereich abbauen können.

Die heilpädagogische Arbeit versteht sich als tiergestützte Behandlung und Förderung mit hohem Motivationscharakter. Das Pferd als Medium bietet Bewegungsanreize auf neurophysiologischer Basis sowie Entwicklungsangebote im emotionalen, sozialen und kognitiven Bereich. Im Beziehungsdreieck Pferd/Patient/Betreuer bieten sich reichhaltige Sinneseindrücke und ständige soziale Wechselwirkungen.

In welchen Fällen (allgemein) ist heilpädagogisches Arbeiten mit Pferden geeignet? 
  • Lern- und geistige Behinderung 
  • Traumatische Erlebnisse 
  • Verhaltensstörungen 
  • ADS, ADHS 
  • MCD (Minimale cerebrale Dysfunktion) 
  • Autismus 
  • Sprachstörungen 
  • Sinnesschädigungen 
  • Psychosomatische Erkrankungen 
  • Neurosen, psychische Krankheiten 
  • Suchtkrankheiten 
  • Bewegungsstörungen 
  • Haltungsschäden 
  • Mehrfachbehinderungen 
  • Rehabilitationsphasen 
  • Multiple Sklerose
Im Umgang mit den Pferden werden die Kinder und Jugendlichen ganzheitlich angesprochen:

körperlich, geistig, emotional und sozial!

In diesem Sinne gehören zum heilpädagogischen Arbeiten mit Pferden dem Wesen nach u.a.
- das Aufbauen einer Beziehung zum Pferd 
- die Pflege und Versorgung des Pferdes
- der Unterricht einzeln oder in der Gruppe
- Ausritte, Reiterspiele, Wanderritte, Reitfreizeiten, Kutschfahrten, Bodenarbeit, u.a.m.

Die Größe einer Reitgruppe beträgt maximal 2-4 Personen. Grundsätzlich ist das HPOA für alle geeignet, die Pferde mögen, Freude an der Bewegung haben, Neues über sich und ihren Körper erfahren sowie gemeinsam mit anderen ohne Konkurrenz- und Leistungsdruck reiten lernen möchten, um sich mit dem Pferd als Teil der Natur erleben zu können.

Besonders geeignet ist das HPOA auch für Kinder und Jugendliche mit leichten körperlichen sowie geistigen Einschränkungen, Verhaltensauffälligkeiten, Lernstörungen, Störungen im Bereich der Sinneswahrnehmungen, traumatischen Erlebnissen, Gewalterfahrung und anderen psychischen Problemen.

Heilpädagogisches Handeln heißt für uns, die Kinder und Jugendlichem nicht nach ihren "Defekten" – kranker Körper, asoziales Verhalten, angeschlagene Seele etc. – zu beurteilen, sondern sie in ihrer Ganzheit wahrzunehmen und anzunehmen. Sie sollen sich bei uns akzeptiert und geborgen fühlen und spüren, dass sie bei uns im Zentrum stehen. Wir bieten Orientierung und Verlässlichkeit und sorgen so so für Halt.

Das ZIEL des heilpädagogischen Arbeitens mit Pferden ist:
Stimulation fast aller Sinne!

Förderung im MOTORISCHEN BEREICH 
  • Lockern und Entkrampfen mit Hilfe des rhythmischen Bewegungsablaufes des Pferdes 
  • Förderung von Gleichgewicht und Koordinationsfähigkeit 
  • Steigern der spezifischen Beweglichkeit und Geschicklichkeit 
  • Einfühlen in die Bewegungen des Pferdes mit dem Ziel der Losgelassenheit
Förderung im EMOTIONAL-GEISTIGEN BEREICH 
  • Wahrnehmungsschulung 
  • Vertrauensbildung 
  • Annehmen lernen von Korrekturen 
  • Eingestehen und Überwinden von Ängsten 
  • Stärkung des Selbstbewusstseins, des Selbstwertgefühls und des Vertrauens in die eigene Kraft 
  • Entwicklung von Verantwortungsbewusstsein 
  • Erhöhen der Frustrationstoleranz 
  • Erleben der eigenen körperlichen und emotionalen Grenzen 
  • Erleben körperlicher und emotionaler Energien
Förderung im SOZIALEN BEREICH 
  • Akzeptieren und Einhalten gemeinsam erstellter Regeln 
  • Anerkennung der Leistung anderer 
  • Eingliedern der Ich-Ansprüche in das Gruppengeschehen, Bereitschaft zu Kompromissen 
  • Helfen und Hilfe annehmen 
  • Beziehungen auf- und ausbauen und Vertrauen zum Partner (Pferd-Kind-Erwachsener) entwickeln 
  • Zerstörerische Verhaltensweisen abbauen 
  • Aufbau von Freundschaften
Von der Notwendigkeit des heilpädagogischen Arbeitens mit Pferden:
„So gut, so schön“, mag mancher sagen, aber gibt es nicht genügend andere Therapie- oder Behandlungsmöglichkeiten wie gruppendynamisches Training, Spieltherapie, Musizieren, Werken u.a., die das gleiche Ziel haben, auf breiter Basis schon erprobt und wissenschaftlich begründet sind? Warum will man noch eine Therapie- oder Behandlungsform anbieten, die außerdem sehr kostenintensiv zu sein scheint? Als Antwort mag zunächst die Feststellung dienen, dass Psychologen und Wissenschaftler, die dem heilpädagogischen Arbeiten mit Pferden vor Jahren noch skeptisch gegenüberstanden, dieses heute sehr positiv beurteilen und sich nachdrücklich dafür aussprechen.

Die Vielfältigkeit der Fördermöglichkeiten über und mit dem Medium Pferd sind inzwischen, gerade für Kinder und Jugendliche, unumstritten und die Erfolge, auch in unserer Einrichtung, sprechen für sich.

Vor allem haben die Kinder und Jugendlichen zusätzliche Lebensfreude und Spaß dabei, sind motiviert, um an sich und mit dem Pferd zu arbeiten.
Nur dadurch ist eine individuelle Förderung erfolgversprechend!

Hier könnt Ihr noch ein paar Bilder unserer Aktivitäten und Pferde sehen!
Siehe auch "Unser neues Teammitglied Fangi"


Diese Seite drucken   | zu Favoriten hinzufügen

Über Am Wiesgrund   |   Kontaktinformation   |   Seite empfehlen   |   Impressum
Copyright © 2017 Landhaus "Am Wiesgrund" GmbH. Alle Rechte vorbehalten.

made by Abele Informatik